„Wir sparen uns viel Zeit“ – Geniocare-Software

Case Study: Strategie und Realisierung

Geniocare ist eine Software für die Hausarztpraxis zur Verwaltung und Abrechnung der Hausarztverträge im Rahmen der Hausarztzentrierten Versorgung (HZV). Die Applikation entstand u.a. in Zusammenarbeit mit dem Deutschen Hausärzteverband e.V. HausärztInnen und ihre MFA sollen von den Vorteilen der Software überzeugt werden. Aufgaben sind die Entwicklung der Marketing- und Kommunikationsstrategie, die Planung der Maßnahmen und Tools sowie die Umsetzung auf allen Kanälen. Der mit zehn Wochen knapp bemessene Zeitraum bis zur geplanten Markteinführung ist eine der Herausforderungen.

Ein Projektplan, fünf Phasen, vier Milestones, wenig Zeit

Nach Briefing, Rebriefing und Präsentation eines umfassenden Maßnahmenkonzepts wird der Projektplan erstellt. Er besteht aus fünf Phasen (Strategie, Vorbereitung, Vorveröffentlichung, Rollout und Me Too-Übergang). In Strategieworkshops mit dem Kunden werden alle relevanten Informationen zusammengeführt, die Produktfeatures und Personas erarbeitet und die Projekt- und Zeitplanung abgestimmt. Parallel dazu wird das Produktbranding entwickelt. Die Verantwortlichen auf Agentur- und Kundenseite sind von Beginn an klar definiert, um die Planungs- und Abstimmungsprozesse schlank zu halten.  

StrategieWorkshops
  • Zieldefinition, Etappenziele
  • Bestandsanalyse, z.B. CRM, Kanäle, Vertriebsorganisation
  • Konkurrenzanalyse
  • Persona-Matrix: Profile, Bedürfnisse, Einwände, Lösung, Botschaft, Kanäle
  • Produkt-Key-Features und USP
  • Konsolidierte Nutzenmatrix für die Personas, Key Messages
Umsetzung der WorkshopErgebnisse
  • Entwicklung der Marketingkommunikation
  • Branding
  • Konzept und Definition der Maßnahmen und Tools
  • Definition der Marketing- und Vertriebsprozesse
  • Veröffentlichungsplanung in Abstimmung mit dem Vertrieb

Projekt Management Par Excellence

Aufgrund der Eile, die geboten ist, erfolgen Abstimmungen in kurzen Intervallen online. Höchste Dringlichkeit hat die Umsetzung der Kampagne, die mit Hilfe von Motivskribbles konzipiert wird. Fotoshootings und Videodreharbeiten mit Hausärztinnen, Hausärzten und MFA finden in verschiedenen Praxen statt. Die Informationsarchitektur und die Inhalte der Website werden in einem Mockup entwickelt, in dem wir gemeinsam mit dem Kunden an den Inhalten arbeiten können. Parallel dazu wird die Releasewebsite gestaltet und programmiert. Texte und Drehbücher werden geschrieben, Anzeigen, Eventmaterialien, Drucksachen und Social Media-Tool-Kits konzipiert und realisiert.

Geniocare wird sichtbar und erlebbar

Ein wenig Glück gehört auch dazu, denn alles klappt wie am Schnürchen: rechtzeitig zum Releasetermin geht die Geniocare-Website online. In Videos teilen HausärztInnen und MFA ihre Erfahrungen. In einer Softwaretour werden Interessierte über die Vorteile der Software informiert, können eine Demoversion anfordern oder die Software bestellen. Informationen zu den Hausarztverträgen und Blogbeiträge zum Thema runden das Angebot ab. Darüber hinaus ist das Vertriebsteam ausgestattet mit Materialien für Besuche in der Hausarztpraxis und Veranstaltungen mit HausärztInnen und MFA.